« Zurück zum Blog

Sport in der Schwangerschaft

Tags: Fitness/Training,Einsteiger


Sport in der Schwangerschaft ist ein heiß diskutiertes Thema.
Als Schwangere weißt du oft nicht, was du beim Training nun
darfst und was du besser lassen solltest. Wir möchten dir  dabei helfen ein Verständnis dafür zu entwickeln, welche Übungen sich sowohl für werdende Mütter als auch das Kind
eignen und gleichzeitig sicher und angenehm sind.

Es ist unabdingbar, dass du bevor du mit deinem Training
beginnst, einen Arzt konsultieren
. Denn für den Fall, dass es
gesundheitliche Bedenken oder Risiken gibt, ist es wichtig, dass
du aufgeklärt bist bevor du aktiv wirst. Spreche mit ihm über
deine Trainingspläne und allgemein über Sport in der Schwanger
schaft. Am besten gibst du ihm einen Ausblick, welchen Sport
bzw. welche Übungen du gerne machen möchtest. Informiere
ihn regelmäßig, wie Du Dich während deines Workouts fühlst.

Die neusten Erkenntnisse sprechen für regelmäßige sportliche Betätigung vor, während und auch nach der Schwangerschaft. Dies gilt sowohl für bereits aktive Frauen, als auch Frauen, die sich zuvor weniger bewegt haben. Die Schwangerschaft und die damit einhergehenden körperlichen Veränderungen sollen nicht länger als Hinderungsgrund betrachtet werden. Eine Schwangerschaft ist nicht der Zeitpunkt, um sich auf das Sofa zurückzuziehen. Ganz im Gegenteil, auch diejenigen, die bisher nicht aktiv waren, werden dazu ermuntert, sich eine für sie passende Form des Trainings zu suchen und dadurch eine Veränderung für einen gesunden Lebensstil vorzunehmen.

Aber warum sollten Frauen genau in den wenigen Monaten des Lebens anfangen sich gesund zu ernähren und sich zu bewegen, in denen ihnen eigentlich nur nach Schlafen und Donuts zur Mute ist?

Vorteile für Sport in der Schwangerschaft: