« Zurück zum Blog

Gesunde Schoko-Zimt-Plätzchen

Tags: Ernährung,Einsteiger

Zutaten für 45 Stück 

90g Kokosöl in Zimmertemperatur

1 Ei

250g Dinkelmehl (ich habe 100g Dinkelvollkorn & 150g normales gemischt)

1 Teelöffel Zimt

1 Prise Salz

1 TL Backpulver

130g Zucker (ich habe 70g Kokosblütenzucker mit 60g braunem Rohrohrzucker gemischt)

1 Messerspitze Vanille (echte Vanilleschote oder echte Bourbon-Vanille)

Außerdem: 2 Teelöffel Kokosblütenzucker und 1 Teelöffel Zimt

50g Zartbitterschokolade oder Schokodrops

1. In einer Schüssel den Zucker mit dem Ei, Zimt und Kokosöl schaumig schlagen.

2. In einer anderen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Zimt und der Prise Salz mischen und die Masse nach und nach zu der Zucker-Ei Mischung geben.

3. Den Teig erst mit einem Schneebesen verrühren, dann mit einer Hand zu einem glatten Teig kneten. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

4. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Den Teig zu haselnussgroßen Kugeln verarbeiten. Dazu ungefähr einen Teelöffel Teig zwischen den Handflächen rollen. Durch die Wärme der Hände wird der Teig geschmeidig und die Oberfläche der Kugeln glatt und gleichmäßig. Auf einem flachen Teller zwei Teelöffel Kokosblütenzucker und 1 Teelöffel Zimt mischen und die Kugeln leicht in der Mischung rollen, sie müssen nicht ganz bedeckt sein. Die Kugeln mit 4-5cm Abstand auf das Backblech setzen und mit einem Löffel platt drücken, sodass die Plätzchen ca. einen halben cm dick sind.

5. Bei 150 Grad ungefähr 20 Minuten backen. Wenn sie goldbraun sind aus dem Ofen nehmen. Solange sie etwas auskühlen, die Zartbitterschokolade oder Schokodrops im Wasserbad schmelzen und die Kekse dann jeweils zur Hälfte eintunken. Wieder zurück aufs Backblech legen und komplett auskühlen lassen.

Fertig!